Home


Bongos Bigband Sommer 2012

Wir wünschen allen unseren Fans, Freunden und Unterstützern einen schönen Sommer 2015
und freuen uns auf ein Wiedersehen am


20. September 2015.

 
 
19-07-2015 Heusweiler - Wie aus einem Guss!

Wie aus einem Guss!

Das Konzert in Heusweiler brachte für BBB eine neue Erfahrung, dank der Bühnensituation, bei der die Bigband eng zusammen postiert war, kam es zu einem musikalischen Erlebnis voller Vitalität und einer besonderen Begeisterung. Die Band fand sich in einer dichten Einheit mit größerer Präzision und gemeinsamer dynamischer Entwicklung zusammen.
Gute Soli, besonders die von Philipp Molz und die hochvirtuosen und mit feiner Struktur versehenen Geigenpassagen von Wolfgang Mertes, die Balladen von Susanne Kleber mit ihrer reichhaltigen Tonpalette: all dieses beeindruckte das sehr zahlreich erschienene Publikum.
Die Akustik war sehr trocken, führte aber dazu, dass sich die einzelnen Instrumentalsätze bestens hörten.

Am 20. Dezember wird es wieder heißen: Weihnachtliches Jazzmenu in der Kulturhalle in Heusweiler.


... und das schrieb die Saarbrücker Zeitung:




 
14-06-2015 Zarte Streicher und scharfkantige Bläser...

Zarte Streicher und scharfkantige Bläser buhlen um die Gunst der Zuhörer


Das " Wolfgang Mertes String Quartett" bot Musik vom Feinsten, Swing -,Salsa- und balladenartige Themen wechselten einander ab; die umfangreiche Zuhörerschaft belohnte das Quartett mit stürmischen Beifall.
Auch die Bigband mit Sängerin Susanne Kleber zeigte sich in bester Form.

Spannend war der Kontrast von zwei Standards: Chega de Saudade und Lullaby of Birdland , die einmal vom Streichquartett und dann von BBB gespielt wurden , ein mächtiger Unterschied in den Arrangements.

Als Gäste mit ungewöhnlichem solistischem Einsatz : Matthias, p  und Jonathan Ernst, drs ; sie wussten zu begeistern.

Am Mischpult hatte Thomas Hippchen alle Hände voll zu tun die Band und die Streichergruppe in das passende akustische Outfit zu kleiden; seit die  Büroräume auf der Empore weg sind, haben sich die akustischen Zustände massiv verschlechtert. 
Das belastet mehr und mehr die Konzertserie. Für Thomas Hippchen gibt es da kein Ausruhen, er muss Schwerstarbeit leisten, hoffentlich wird alles besser, wenn die Band nach Dudweiler ins Bürgerhaus wandert.

In der Ausstellung war diesmal ein meisterlicher Fotograf, der Fotos aus dem afrikanischen Staat Niger mitgebracht hatte: Landschaften, Kunstwerke, Menschen und Tiere : der Quierschieder Josef Scherer.


 
« StartZurück1234WeiterEnde »

Seite 1 von 4
Bongos Bigband, Powered by Joomla! designed by th. hippchen GmbH